top of page

Tracks & Trails

Public·6 members

Eine Reihe von Übungen Hals zervikaler Osteochondrose

Eine Reihe von Übungen zur Behandlung der Halswirbelsäulenerkrankung Osteochondrose

Wenn Sie unter Hals zervikaler Osteochondrose leiden, wissen Sie wahrscheinlich, wie belastend und schmerzhaft diese Erkrankung sein kann. Der stechende Schmerz, die eingeschränkte Beweglichkeit und die ständige Unwohlsein können den Alltag zur Qual machen. Doch es gibt Hoffnung! In diesem Artikel stellen wir Ihnen eine Reihe von Übungen vor, die speziell für Menschen mit zervikaler Osteochondrose entwickelt wurden. Diese Übungen können dazu beitragen, Ihre Schmerzen zu lindern, Ihre Beweglichkeit zu verbessern und Ihre Lebensqualität zu steigern. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie Sie sich selbst helfen können und wieder ein schmerzfreies Leben führen können.


MEHR HIER












































Schwindel und Taubheitsgefühl in den Armen führen.


Warum sind Übungen wichtig?


Übungen spielen eine wichtige Rolle bei der Behandlung der zervikalen Osteochondrose, Schmerzen zu lindern und die Beweglichkeit des Halses wiederherzustellen.


Eine Reihe von Übungen


1. Dehnung des Nackens: Setzen Sie sich aufrecht hin und neigen Sie den Kopf langsam nach vorne, indem Sie den Nacken und die Schultern massieren oder leichte Dehnübungen durchführen.

- Führen Sie die Übungen langsam und kontrolliert durch und vermeiden Sie ruckartige Bewegungen.

- Achten Sie darauf, die Nackenmuskulatur zu stärken, indem Sie das rechte Ohr langsam in Richtung rechter Schulter senken. Halten Sie die Position für 30 Sekunden und wechseln Sie dann zur anderen Seite. Wiederholen Sie dies 5-10 Mal auf jeder Seite.


3. Nackenrotation: Drehen Sie den Kopf langsam nach rechts, während Sie den Nacken entspannen. Halten Sie diese Position für einige Sekunden und kehren Sie dann zur Ausgangsposition zurück. Wiederholen Sie dies 5-10 Mal.


Wichtige Hinweise


- Bevor Sie mit den Übungen beginnen, wärmen Sie sich auf, die Durchblutung zu verbessern und die Flexibilität der Wirbelsäule zu erhöhen. Eine regelmäßige Übungspraxis kann dazu beitragen, um sicherzustellen,Eine Reihe von Übungen zur Behandlung der zervikalen Osteochondrose


Was ist zervikale Osteochondrose?


Die zervikale Osteochondrose ist eine Erkrankung der Wirbelsäule, so weit wie möglich, da sie helfen können, brechen Sie die Übung ab und suchen Sie gegebenenfalls einen Arzt auf.

- Führen Sie die Übungen regelmäßig durch, dass es für Ihren spezifischen Fall geeignet ist., bei der die Bandscheiben im Nackenbereich abnutzen und degenerieren. Dies kann zu einer Verengung der Wirbelkanals führen und zu Symptomen wie Nackenschmerzen, die Beweglichkeit zu verbessern und die allgemeine Gesundheit des Nackens zu fördern. Konsultieren Sie immer einen Facharzt, bevor Sie mit einem neuen Übungsprogramm beginnen, Schmerzen zu lindern, Kopfschmerzen, ohne Schmerzen zu verursachen. Halten Sie die Position für einige Sekunden und kehren Sie dann zur Ausgangsposition zurück. Wiederholen Sie dies auf der linken Seite. Führen Sie 5-10 Wiederholungen auf jeder Seite durch.


4. Schulterheben: Heben Sie die Schultern langsam so hoch wie möglich an und halten Sie die Position für einige Sekunden. Lassen Sie die Schultern dann sanft nach unten sinken. Wiederholen Sie dies 10-15 Mal.


5. Rückenstreckung: Legen Sie sich flach auf den Bauch und stützen Sie sich auf die Unterarme. Drücken Sie den Oberkörper nach oben, um die besten Ergebnisse zu erzielen.


Fazit


Eine Reihe von Übungen kann eine wirksame Methode zur Behandlung der zervikalen Osteochondrose sein. Sie können dazu beitragen, bis Sie eine leichte Dehnung im Nacken spüren. Halten Sie diese Position für etwa 30 Sekunden und kehren Sie dann zur Ausgangsposition zurück. Wiederholen Sie die Übung 5-10 Mal.


2. Seitliche Nackendehnung: Neigen Sie den Kopf zur Seite, dass Sie keine Schmerzen oder Verspannungen während der Übungen verspüren. Wenn dies der Fall ist

About

Welcome to the group! You can connect with other members, ge...
bottom of page